Sidebar

 

Wie geht es Dir, in der jetzigen Situation (Corona)?

Alesandro:

Mir und meiner Familie geht es gesundheitlich gut. Ich bin jetzt seit 5 Wochen im Homeoffice und so langsam fällt mir die Decke auf den Kopf. Es wird Zeit das der Fußball wieder los geht.

Was hältst Du von deinem neuen Co Trainer und der aktuellen Mannschaft (stand jetzt)?

Alesandro:

Es hätte uns mit Stefan nicht besser treffen können.

Wir haben schon damals einige Jugendmannschaften trainiert. Für mich ist er nicht der Co-Trainer, sondern er ist gleich gestellt.

Stand jetzt wäre mit der Mannschaft mehr drin gewesen, wenn alle wirklich immer 100% gegeben hätten.

Was die Mannschaft drauf hat, wurde in den Spielen wie z.B. ETuS Haltern und TuS Sythen ersichtlich und das war leider nicht immer der Fall.

Trotz allem halte ich immer über jeden Spieler meine Hand, es sind tolle Typen, die ich nicht missen möchte.


Daniel Windbrake hat für die aktuelle Saison tolle Arbeit geleistet. Mit David Voigt, Marvin Lapsien und Ahmet Yesilmen konnte er Top Fußballer vom SuS Hervest Dorsten überzeugen.

Hinzu kommt noch deren guter Charakter.

Die Planungen für die neue Saison hat er auch sehr gut vorangetrieben, die ohne hin schon gute Mannschaft, wird weiter verstärkt.

Ich musste Daniel hier einfach mal erwähnen, da seine Arbeit auch einfach mal gewürdigt werden musste.

Was sind deine Ziele, als Trainer des SuS Hervest Dorsten?

Alesandro:

Mein Ziel ist immer der größtmögliche Erfolg. Der SuS Hervest Dorsten gehört, auf kurz oder lang, in die Kreisliga A zurück.

Ich kenne da auch einige Vereine die es auch so sehen.

Der SuS Hervest ist ja dafür bekannt, dass er einige Zuschauer mit zu den Spielen bringt.

Das bedeutet aber nicht dass der Aufstieg Pflicht ist, wir wollen eine gute Saison mit ansehnlichem Fußball spielen.

Was meinst Du, wie die Saison beendet werden soll?

Alesandro:

Das hatte ich schon in der Zeitung gesagt.

Am gerechtesten wäre es, wenn die Saison zu Ende gespielt wird.

Aber das halte ich in der jetzigen Situation nicht für möglich, alle anderen Entscheidungen werden bestimmt auf viel Gegenwind stoßen.

Aus unserer Sicht würde ich natürlich über eine Art Playoffs (z.B. die ersten 4 um den Aufstieg und die letzten 4 um den Abstieg) freuen.

Dann hätten wir noch eine realistische Chance aufzusteigen. Aber ist das dann Fair? Die beiden Mannschaften haben halt eine bessere, und konstante Saison gespielt.

Was bedeutet der SuS Hervest Dorsten für Dich?

Alesandro:

Der SuS Hervest Dorsten ist wie eine zweite Familie für mich.

Meine Brüder haben alle hier gespielt.

Mein Vater war damals fast jeden Sonntag am Platz und meine Mutter hatte bis vor kurzem noch die Grillbutze geleitet.

Mein Junge ist bereits schon durch und durch grün-schwarz. Seit 3 Jahren spielt er bereits bei den Minikickern.
Danke Alesandro für das Interview.


Urheberrechte

SuS Hervest Dorsten 1919 e.V.

Administrator:

Thomas Homann

Unsere Heimat

Ellerbruchstr. 24

46284 Dorsten

Telefon: 02362/2146470

Postfach 210 258

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.